Legato - die wichtigste Technik für deine Spielhand - Komplettkurs 30 Videos

Legato Technik ►Basis Lick Nr.1 - Tag: 276/2016

Lick Nr.1: die erste Übung führt uns gleich einen der Hauptgründe vor warum die Legato Technik von einigen Spielern zu selten verwendet wird.
Das wiederholen der Noten (ABC-ABC-ABC / 567-567-567) bei nur einem Plektrumanschlag zu Beginn führt dazu dass wir mit dem kleinen FInger einen Pull-Off zur Note A ausführen müssen. Bei vielen Gitarristen ist dieser Pull-Off mit dem kleinen Finger so schwach dass er einfach keinen richtigen Ton aufbaut. Versuche den Pull-Off so klingen zu lassen das alle Noten gleich laut klingen.

Stelle dir zum üben einen verzerrten Sound ein der etwas komprimiert jedoch nicht zu schrill klingt. Wichtig für den Sound ist auch das abdämpfen der Saiten die nicht gespielt werden.
Level: 2-4 Anfänger bis mittlere Schwierigkeit / Focus: Legato Technik / Serie: 10 Basis Licks

LEGATO: https://de.wikipedia.org/wiki/Legato
Die musikalische Vortragsanweisung legato (ital. „gebunden“) gibt an, dass die Töne einer Melodiefolge ohne akustische Unterbrechung erklingen sollen. Die Kennzeichnung geschieht durch einen Bindebogen über den Noten oder – bei längeren Passagen – durch die ausgeschriebene Anweisung legato.
Mit Hilfe der Legatotechnik ist es möglich eine Folge von Noten flüssig zu spielen, ohne dass der Anschlag jeder Note mit dem Plektrum oder durch das Zupfen zu hören ist. Bei der Gitarre unterscheidet man zwei Techniken:

Hammer On (Aufschlagbindung): Hierbei schlägt man mit einem Finger der Greifhand die zu spielende Note auf dem Griffbrett an, während man den anderen Finger auf der vorherigen Note hält, damit der Ton nicht abbricht.
Pull Off (Abziehbindung): Der Ton wird durch das schnelle Wegziehen von einer Saite erzeugt. Die Greifhand zieht den Finger dabei meist leicht schräg weg, sodass ein sauberer Ton entsteht. Beim Abziehen sollte die Saite möglichst nicht erneut angeschlagen werden.

Diese beiden Techniken funktionieren am einfachsten, wenn die Saite durch einen vorherigen Ton bereits angeschlagen wurde. Die Legatotechniken auf der Gitarre verlangen viel Übung, da die Muskulatur hier stark beansprucht wird.

PROFITIPP: gehe mit Geduld und Vorsicht an diese Übung und baue deine Technik in Stufen auf.  Auf keinen Fall solltest du es bei diesen Übungen überziehen, sonst zahlst du einen hohen Preis mit dem Risiko von Sehnenscheidenentzündungen bis hin zu Muskelverletzungen.
Höre auf deinen Körper und bleibe achtsam bei diesen Übungen.

Hörempfehlung: "Surfing with the Alien" von Joe Satriani - ein Meister der Legatotechnik.

https://www.facebook.com/VIP-Guitar-129754850420739/
https://www.youtube.com/user/VIPGuitarPros
https://twitter.com/HorstKeller
https://instagram.com/vipguitar/
http://vipguitarpros.blogspot.de/
http://horstkeller.tumblr.com/
https://de.pinterest.com/horstkeller/

PAYPAL Spende ►https://www.paypal.me/HorstKeller
Horst Keller/VIP-Guitar
Gitarrenunterricht Online

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lukas (Montag, 05 Dezember 2016 12:48)

    Geduld ist wirklich das Wichtigste beim Üben. Auch beim Legato. Das kann schon frustrierend sein, wenn es nicht flüssig und sauber klingt. Aber einfach dranbleiben, denn irgendwann klappt es. Wichtig ist langsam anzufangen und nicht gleich alles überstürzen wollen! Wenn man anfangs nervige Nebengeräusche beim Üben vermeiden will, kann ich auch empfehlen ein Haargummi oder ähnliches am ersten Bund über den Hals zu ziehen. Das Gummi dämpft die Seiten ab und das Gespielte klingt sauberer.

Folge mir:

 

Warum VIP-Guitar? Jeder der hierher auf diese Seiten kommt, jeder der mit mir interagiert, jeder Gitarrenfreund ist für mich ein VIP.  Ein wichtiger Mensch und um dies zu unterstreichen nenne ich mein Unternehmen VIP-Guitar.

Horst Keller / VIP-Guitar | Hauptstr.14 | 76477 Elchesheim-Illingen