Songtutorial: „Apache“ – The Shadows – Hank Marvin – Teil.1 Sologitarre

Vor dem Durchbruch der Beatles gibt eine andere Band in Großbritannien den Ton an: Zunächst als Backing Band für Cliff Richard unterwegs, schwingen sich The Shadows vor genau 60 Jahren auch ganz ohne Unterstützung zu Englands ersten Beat-Königen auf. Zu verdanken ist das einem einzigen Lied. Es trägt den Namen Apache.

Der Gitarrist der Shadows war ein 6-saitiger Zauberer namens Hank Marvin, und seine Arbeit an diesem Song inspirierte eine ganze Reihe junger britischer Gitarristen. In einem Interview für das NME-Magazin aus dem Jahr 1963 bezeichneten die Shadows diesen Song als Beispiel für den unverwechselbaren Sound, der sie auszeichnete. Um diesen „Hawaii-Sound“ (wie sie es nannten) für die Leadgitarre zu bekommen, muss man amerikanische Fender-Gitarren an britische Vox-Verstärker anschließen. Zumindest haben sie es so gemacht.
John Lennon hat einmal behauptet, dass The Shadows das Einzige in der britischen Musik waren, das „hörenswert“ war, bevor die Beatles aufkamen.

Viel Spaß und viel Erfolg
Horst Keller

Zusatzmaterial für Unterstützer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.