Gitarre Live – EInstig ins Akkordvoicings – mit Sebastian Minet

Einstieg in Akkordvoicings

Einstieg in Akkordvoicings

In diesem Video reden wir über Akkordvoicings und zeigen die wichtigsten Dreiklänge in Dur und Moll in Ihren Umkehrungen.

Wir Gitarristen sollten eigentlich wahre Meister im Begleiten sein und mit einem riesigen Akkord-Repertoire wuchern können, und damit auf jeden Fall auf Augenhöhe mit Pianisten stehen. In der Realität sieht das aber leider häufig ganz anders aus – aber warum?

Solospiel und filigrane Licks wirken am Anfang natürlich viel verlockender, als sich mit einem Thema zu beschäftigen, das eigentlich zu 90% unsere Arbeit als „Begleitinstrumentalist“ ausmacht, bei dem man aber in der Regel eher ein wenig im Hintergrund bleibt – dem Akkordspiel.

Was sind Akkordvoicings? Wie kann ich sie verwenden?
Ein sehr interessantes und aufschlussreiches Thema sind Akkordvoicings. Nicht nur weil man mit diesen so „anders“ tönen kann, als man es gewöhnt ist, sondern sie uns eine ganz andere Sichtweise der Gitarre eröffnen und das Verbindungsstück zum Solospiel darstellen.

Viel Erfolg
Horst Keller & Sebastian Minet

Zusatzmaterial für Unterstützer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

E-Moll Longscale Tonleiter, Patterns, Tipps und Tricks zum Solospiel
Griffbrett Einprägung – Teil.1 – die Töne der Durtonleiter auf dem gesamten Griffbrett

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü