Gitarre Tutorial: „Oye como va“ – Carlos Santana – die Magie des Dorian Modes

Gitarren Tutorial: „Oye como va“ – Carlos Santana

In diesem Videotutorial lernen wie den Song „Oye como va“ in der Version von Carlos Santana.

Ein echter Klassiker des Mambo-Kings Tito Puente aus den 60er Jahren. Der gebürtige Mexikaner und Gitarrenvirtuose Carlos Santana hat mit seiner Coverversion in den 70er Jahren das Stück erst richtig bekannt gemacht und damit einen millionenfachen Erfolg erzielt.

Bei Santana gibt es eine Menge Songs die entweder rein dorisch oder mit dorischem Geschmack verziert sind. „Oye Como Va“ ist ein ziemlich eindeutiges Beispiel.

Es werden im Wesentlichen zwei Akkorde gespielt: Am (oder Am7 manchmal) und D ( bzw ein D9-Akkord). Der Haupt-Akkord ist eindeutig A-Moll. Nun könnten wir ausgehend von A-Moll so spielen, als wären wir die ganze Zeit in Am, wobei C-Dur dann der Grundtonart entspricht, aber alle diese Fis/F# müsste man dann als zufällig betrachten.

Oder wir können das Lied als im A-dorischen Modus in der Tonart C erkennen. In diesem Fall ist die relevante Tonleiter die dorische Tonleiter, A B C D E F# G A, die im Grunde genommen nur die Noten der G-Dur-Tonleiter neu angeordnet darstellen. (Grundton A)

Die einfachste Art und Weise, dieses Stück zu notieren, ist in der Tonart G. / A dorischer Modus, Tonart G. Wichtig ist nur immer auf dem Grundton A zu landen, so entsteht der typische Latin Sound auf dorisch.

Dorian Latin Groove Backing Track in Am

Viel Spaß und viel Erfolg
Horst

Zusatzmaterial für Unterstützer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hideaway – Blues-Gitarrenstunde mit Thomas Manitta
Change the world – Eric Clapton

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü