Pentatonik für Fortgeschrittene Teil 6 – 6er und 5er Sequenzen

In Beispiel 1 üben wir ein 6-er Pattern, auf 3 Saiten in der Pentatonik. Eigentlich eine einfache Übung die man auch immer wieder gerne als Aufwärmübung verwenden kann. In Beispiel 2 üben wir ein 5-er Pattern wie es sehr gerne von Eric Johnson oder Joe Bonamassa verwendet wird. Wir blieben jedoch auf den ersten 3 Saiten und spielen das Muster nur 2 mal. Die Schwierigkeit der Übung liegt in den Rhythmischen Änderungen, von Viertel, zu Triolen, von Achtel zu doppelten Triolen bis hin zu 16-tel alles in einer Übung.

Viel besser geht es nicht! Dies ist das bestmögliche Training in der Pentatonik, es legt die Basis für das Spielen richtig guter Gitarrensolos.

In Beispiel 1 üben wir ein 6-er Pattern, auf 3 Saiten in der Pentatonik. Eigentlich eine einfache Übung die man auch immer wieder gerne als Aufwärmübung verwenden kann.

In Beispiel 2 üben wir ein 5-er Pattern wie es sehr gerne von Eric Johnson oder Joe Bonamassa verwendet wird. Wir blieben jedoch auf den ersten 3 Saiten und spielen das Muster nur 2 mal. Die Schwierigkeit der Übung liegt in den Rhythmischen Änderungen, von Viertel, zu Triolen, von Achtel zu doppelten Triolen bis hin zu 16-tel alles in einer Übung.

Viel besser wird es nicht!

Und nun ran an die Gitarre, Du schaffst es!

Viel Spaß und viel Erfolg

Horst
#Pentatonik #GitarreWechselschlag #Gitarrelernen

Zusatzmaterial für Unterstützer

Pentatonik Training - Alle wichtigen Techniken in 2 Licks
“Pentatonik für Fortgeschrittene Teil.5” – 2 exemplarische Licks mit allen wichtigen Techniken

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü