Masterclass: Along the Tracks Vol. 1 - Bonnarock von Fabian Ratsak

Art.-Nr. 00236
30,00€
lieferbar
1
Produktbeschreibung

Along The Tracks VOL.1 „BonnaRock“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo und herzlich willkommen zu meinem Kurs “Along the tracks”

Ich möchte dir in diesem Kurs (nur für FORTGESCHRITTENE SPIELER), welches meine Herangehensweise ist über einen Track zu improvisieren. Detaillierte Analyse, Improvisationskonzepte und noch vieles werden wir uns gemeinsam erarbeiten, genau analysieren und erklären ums es dir zu ermöglichen ganz praxisnah neue Ideen in deiner eigenen improvisatorischen Spielweise einzusetzen.

Ablauf: zunächst einmal höre ich mir den Track intensiv an und versuche den Puls der Musik zu fühlen und den Vibe einzuordnen. In unserem Beispiel haben wir es mit einem Rockigen Riff zu tun welcher in 2 Parts aufgeteilt ist. Part A Riff / Part B rhythmische Chords.
Als ersten Schritt empfehle ich dir das Riff A und B zu erlernen bis es dir leichtfällt und der Groove funktioniert. Versuche gleich deinen Fuß zu integrieren damit du den Puls des Taktes gut fühlen kannst, das wird dir später helfen den Groove besser zu fühlen und beim Improvisieren ein rhythmisches Fundament zu haben.
Leider klingt keine Improvisation richtig gut, wenn der Rhythmus hängt.
Timing ist wirklich ALLES!!
Bitte lies den oberen Satz noch einmal!
Dazu haben wir gezielte Übungen, die du z.B. in der Pentatonik machen kannst. Die Idee ist einen rhythmischen Baustein zu nehmen, der an sich erstmal schlüssig klingt, um darauf aufzubauen. Mehr im Kurs…


Kursinhalt:

  • interaktiver Jam
  • Improvisationskonzepte
  • über 2,5 Stunden Videomaterial
  • 32-taktiges Beispielsolo mit Analyse bis ins letzte Detail
  • Guitar Pro File, PDF-Dokumente, Tonleitercharts
  • Inklusive des im Video verwendeten Line 6 Helix Presets

Lass uns nun gemeinsam durch die Analyse meines Solos gehen, dort zeige ich dir die grundlegenden Tonkonzepte, welche Tonleiter, Arpeggios oder Akkordsubstitution du benutzen kannst.

So jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Lernen, üben und jammen. Have Fun :o)

Fabian Ratsak

Zum Betrachten der Videos empfehlen wir den VLC Player: Offizieller Download für den VLC media player, dem besten Open-Source Player - VideoLAN

Auf den Merkzettel

 

Zufriedene Kunden !

Hallo,
nachdem ich von den 3mm Pleks ein L und M erworben habe und mit beiden sehr zufrieden bin und bestens damit zurechtkomme, habe ich mich entschlossen, obwohl diese Plektren nicht gerade billig sind, auch ein 2mm M zu kaufen.
Die erste Sendung dieses Pleks hat mich bedauerlicherweise nicht erreicht. Eventuell spielt jetzt ein anderer Zufriedener mit diesem Plektrum, wer weiß es schon.
Nun habe ich ein Ersatzplek von VIP-Guitar erhalten, vielen Dank nochmal, und bin nach dem Auspacken vom ersten Moment an begeistert.
Es liegt super in der Hand, fühlt sich gut an und ist absolut rutschfest ohne dass man die Finger zusammenpressen muss.
Wie ich in meiner ersten Bewertung der 3mm Pleks bereits geschrieben habe, habe ich bisher verschiedene V-Picks verwendet, mit denen ich ebenfalls sehr zufrieden war/bin. Ab und zu nehme ich sie auch noch zum Üben.

Die VIP-Guitar Plektren übertreffen das aber noch einmal. Ich habe keinen der Käufe in irgendeiner Art bereut und kann den Kauf nur empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Otto

mit dem VIP-Guitar Plektrum „M“ 2mm für E-Gitarre habe ich das absolute Lieblingsplektrum erhalten.
Es passt so ziemlich zu allem was ich übe. Es fühlt sich gut an und die Töne erklingen präzise.

Wiily

Mein guter Freund Horst Keller hat Plektrums entwickelt, die wirklich überzeugen! Es hat für mich die perfekte Größe (gibts aber auch kleiner) und mit 3mm eine angenehme Stärke (gibts aber auch dünner). Schmatzig und doch sehr direkt im Ton, da bleibt kein Auge trocken. Absolute Empfehlung!
Habe gleich mal ein paar Takte damit gespielt…

Thomas Manitta VIP-Guitar Plektrum

Das Vip Guitar Pick (hier die ganz kleine 2mm Variante in transparent) im Soundcheck – nach gefühlt Jahren des „Jazz III Daseins“ war es zunächst doch etwas ungewohnt – jetzt leg ich es nicht mehr aus der Hand und bin begeistert von dem Sound.

Rene Herrmann - VIP-Guitar Plektrum
Menü