Es geht weiter mit dem 26-ten Tag des Kurses

Thema:

Kreativität und deren Umsetzung. Hierbei spreche ich über kreative Ideen mit Akkorden, zeige dir wie man auf einfache Art und Weise die Akkordnamen versteht, wie man Septim- Nonen und Sus-Akkorde erlernt und einsetzt.
Danach gibt es zum kreativen üben in der Pentatonik.
Meine besten und mächtigsten Tipps die dich am schnellsten weiterbringen, wenn Du den Willen hast alles zu geben und es wirklich wissen willst.

  • 00:09 – Begrüßung und Einführung – sehr motivierend!
  • 02:37 – Farbe unseren Akkorden hinzufügen
  • 04:53 – Entstehung der Akkordtöne
  • 06:05 – Detaillierte Erklärung der Septimakkorde C7 / D7 usw.
  • 11:20 – Detaillierte Erklärung der Nonenakkorde C9 / D9 usw.
  • 24:36 – Erklärung der sus-Akkorde – Csus2 / Csus4 usw.
  • 32:05 – Verschönerung durch Auftakte und Kadenzen mit den Grundakkorden
  • 38:19 – Zwischenmotivation zum Thema Kreativität
  • 43:26 – Pentatonik Übungen kreativ einsetzen
  • 48:00 – Extrembeispiele von kreativem Training in der Pentatonik
  • 55:57 – Finale Motivation – die wertvollsten Tipps.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hilfreiche Links:

Ergänzende Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Lutz Raisner
    1. November 2021 18:40

    hallo Horst,

    32:05 – Verschönerung durch Auftakte und Kadenzen mit den Grundakkorden

    Gibt es dazu auch was zum ausdrucken?

    LG Lutz

    Antworten
    • Horst Keller
      3. November 2021 19:15

      Hallo Lutz,

      nee da habe ich nichts zum Ausdrucken produziert. Einfach ein paar Mal anschauen, auswendig lernen und nachmachen. Sind ganz einfache Standards, die sich so in fast allen Lieder wiederfinden. LG Horst

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.