Heute interviewe ich Marcus Deml.

Ich kenne Marcus nun seit über 20 Jahren, er hat mich von Anfang an mit seiner Spielweise, seinem Ton und seiner Spielfreude berührt und begeistert.
Er ist für mich ein Guitarhero der alten Schule, mit einer begnadeten Musikalität, die einen immer wieder auf eine überraschende, intime und auch spirituelle Reise mitnimmt.
Ich empfehle aus ganzem Herzen sein aktuelles Album „Healing Hands“, wie der Titel schon sagt, eine Wohltat für jeden der Gitarrenmusik liebt.

„Der in Prag geborene Ausnahmegitarrist Marcus Nepomuc Deml immigrierte mit seiner Familie nach Salzburg, später nach München, Ludwigshafen und Frankfurt.
Er gründete im zarten Alter von 14 Jahren seine ersten Bands (Quest + Soylent Green) mit dem heutigen Präsidenten des deutschen Komponistenverbands Moritz Eggert und spielte in den stilistisch unterschiedlichsten Formationen.
Nach seinem Schulabschluss zog er in die USA und studierte am Guitar Institute of Technology in Los Angeles an der Seite von Legenden wie Larry Carlton, Scott Henderson und Paul Gilbert. Zwei Jahre später unterrichtete er bereits selbst am Institut und spielte als Tour- und Session-Gitarrist in Kalifornien, unter anderem bei Projekten von Drum Legende Carmine Appice und Starproduzent Randy Jackson.

Nach 7 Jahren in den USA erkannte Deml, dass er im Herzen Europäer ist und kehrte nach Deutschland zurück. Dort gründete er zusammen mit dem Keyboarder Ralf Hildenbeutel das Ambient-meets-Guitar-Projekt Earth Nation, das ein Jahr später auf dem Montreux Jazz Festival für Aufsehen sorgte und zu einem Top-Seller in den europäischen Dance-Charts avancierte.

In den folgenden Jahren entwickelte sich Deml zu einem der gefragtesten Session- und Live-Musiker. Er spielte auf hunderten Albumproduktionen und Konzerten – darunter mit Toto-Sänger Bobby Kimball, Nena, Rick Astley, Snap, Laith Al-Deen, Saga, Michael Sadler, John Wetton, Achim Reichel, Moses P., Billy Sheehan, Michael Sagmeister, Phils Sohn Simon Collins, Pat Mears, Sabrina Setlur … um nur einige zu nennen.

Im Jahre 1998 startete er seine erste Soloproduktion unter dem Namen Errorhead. Der „Wirrkopf“ veranschaulichte mit dem BMG Debut SAT:9002.2, dass musikalische Vielfalt durchaus etwas Organisches sein kann.“
Mehr unter: https://www.marcusdeml.com/de/#bio

Weiter Webseite: https://www.triplecoilmusic.com/
Facebook
YouTube
Instagram
Gear

Für alle Unterstützer von VIP-Guitar gibt es eine Transkription seines Songs Hammerhead vom neuen Album: Healing Hands.

Viel Spaß mit dem Interview
Horst Keller

Zusatzmaterial für Unterstützer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü