Songtutorial Oh Well – Peter Green

Heute lernen wir einen legendären Riff von Peter Green und schauen uns an was genau in „Oh Well“ gespielt wurde.

„Oh Well, Part 1“ wird von einigen Musikkritikern als eines der frühen Crossovers zwischen Bluesrock und Heavy Metal angesehen, zusammen mit Songs von Bands wie Led Zeppelin. John Paul Jones ließ sich von „Oh Well, Part“ inspirieren, als er das Riff für „Black Dog“ komponierte. John Brackett, ein ehemaliger Professor der University of Utah, merkt an, dass beide Songs „Call-and-Response-Vocals und ein synkopiertes aufsteigendes chromatisches Motiv verwenden, das mit einer lang anhaltenden Note endet“

Infos zum Song

Viel Spaß mit dem Song

Horst Keller

Zusatzmaterial für Unterstützer

Diese Dateien sind das Werk des Autors und stellen seine Interpretation des Liedes dar. Sie ist ausschließlich für das private Studium, die Ausbildung oder Forschung gedacht.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Horst,
    habe den Kurs „Sologitarre Spielen wie dei Profis“ durchgearbeitet, muss aber noch einiges trainieren, ich finde das genial, wie du es aufgebaut und rübergebracht hast. Es hat mir sehr viel gebracht. Mir ist auch aufgefallen, dass du in den neueren Videos über einen Pod Stomp spielst. Ist Dein Helix kaputt? Der Stomp hat, was ich so höre auch einen guten Sound.
    Will mir auch dein „Oh Well reinziehen. Glaube da sind Grenzen, die ich noch überwinden musss (will).

    Viele Grüße aus Freiburg und bleibt gesund.
    Axel Dreier

    Antworten
    • Horst Keller
      24. Mai 2021 23:22

      Hallo lieber Axel, herzlichen Dank für dein Feedback, das freut mich sehr. Den Helix Stomp habe ich mir nur ausgeliehen, um einige neuen Presets zu programmieren. 🙂 Oh Well ist ein echter Klassiker, da brauchst Du Geduld und viele Wiederholungen. Liebe Grüße und viel Erfolg! Horst

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü