Easy Strumming Song: „Redemption Song“ Bob Marley

Redemption Song (engl. für „Erlösungslied“) ist das letzte Stück auf Bob Marleys neuntem Musik-Album, Uprising. Als er das Stück etwa 1979 schrieb, war bei Marley bereits Krebs diagnostiziert worden, an dem er 1981 starb. Nach Angaben seiner Frau Rita Marley litt Marley 1979 bereits an starken Schmerzen, ohne das jedoch bekannt zugeben, und beschäftigte sich mit seiner eigenen Sterblichkeit. Das wird auf dem gesamten Album deutlich, vor allem bei diesem Stück.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Songs von Bob Marley ist es eine rein akustische Soloaufnahme, bei der er nur singt und eine akustische Gitarre spielt, ohne Bandbegleitung. Das Lied steht in der Tonart G-Dur.

Der „Redemption Song“, bei dem Bob sich selbst auf der Gitarre begleitete, war anders als alles, was er je aufgenommen hatte: eine akustische Ballade, ohne einen Hauch von Reggae-Rhythmus. In Aussage und Klang erinnerte es an Bob Dylan. Der Biograf Timothy White nannte es einen „akustischen Spiritual“ und ein anderer Biograf, Stephen Davis, wies darauf hin, dass der Song eine „totale Abkehr“ sei, eine zutiefst persönliche Version, gesungen zu den hellen akustischen Klängen von Bobs Ovation Adamas-Gitarre.

„Redemption Song“: So entstand Bob Marleys Akustikhymne

Weitere Infos zum Song!

Viel Spaß und viel Erfolg
Horst Keller

Zusatzmaterial für Unterstützer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.