Blog

Rhythmusgitarre Folge 2 – Blues Basics

Rhythmusgitarre Folge.2 “Blues Basics” Grundlagen der Blues Rhythmusgitarre

ÜBUNG
– Lerne, diese Akkorde in verschiedenen Tonarten zu spielen und merke dir alle neun Akkorde. (sie sind Goldwert)
– Übe die Akkorde innerhalb einer 12-Takt-Blues-Progression.
/ A7 / A7 / A7 / A7 / D7 / D7 / / A7 / A7 / / E7 / D7 / A7 / E7 /
Du kannst jederzeit einen 7-er Akkord gegen einen 9. oder 13-er Akkord tauschen, wann immer du willst. Versuche es, es klingt genial.
– Übe den 12-Takt-Blues so oft bis du ein Gefühl für den Ablauf bekommst, bist du die Progression überhaupt nicht mehr falschspielen kannst und verwende jedes Mal andere Akkorde.
– Übe dies jeden Tag für mind. eine Woche und versichere dich diese Akkorde regelmäßig zu verwenden, damit sie Teil deines Gitarrenvokabulars werden.

7 Tipps
1. 1-4-5 Akkorde / A7 / D7 / E7 Begleitrhythmen mit Barree trainieren wie im Video
2. Boogie Rhythmus – kleiner Finger trainieren – langsam das Tempo steigern
3. Die rechte Hand ist der Schlüssel, die geht immer durch, das muss man verstehen, denke an Stevie Ray Vaughan oder Rory Galagher die habe es exemplarisch gemacht.
4. Einfach Powerchords verschieben und in allen Tonarten spielen
5. Die Töne auf der dicken E und A Saite sind der Schlüssel – für die Namen der Akkorde
6. Es dauert etwas, bis man das Schuffle Gefühl spürt und die Stretches sind teilweise hart, aber es lohnt ungemein, weil so viele Grundlagen davon ausgehen.
7. Spaß haben als allererstes und WENIGER IST MEHR!! – nicht verzetteln.

Zusatzmaterial für Unterstützer

Rhythmusgitarre - 10 Grundlagen für den erfolgreichen Start
Rhythmusgitarre Folge.1 “Die Basics” 10 Grundlagen für den erfolgreichen Start
Rhythmusgitarre Folge 3 – Vom Blues Shuffle über Boogie hin zum Rock

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü