Always with me, always with you

Songtuturial: Joe Satriani Always with me, always with you

Heute lernen wir das bekannteste Lied des Meistergitarristen Joe Satriani.
Wir schauen uns die Spielweise, den Sound und alle Parts von „Always with me, always with you“ an und lernen das Lied, welches uns die Spielweise von Joe Satriani exemplarisch näherbringen wird.
Satriani gab Gitarrenunterricht, unter anderem Kirk Hammett (Metallica), Tom Morello (Rage Against the Machine, Audioslave), Larry „Ler“ LaLonde (Possessed und später bei Primus), Alex Skolnick (Testament) sowie Steve Vai, der ebenfalls einer der bekanntesten Gitarristen werden sollte.

Charakteristisch für sein Spiel sind sowohl seine sehr gesanglichen Melodielinien als auch seine Solopassagen, die oft durch sein schnelles, flüssiges Legatospiel gekennzeichnet sind, sowie der virtuose Einsatz von Tapping. Sein Tonmaterial bezieht er aus verschiedenen Skalen, wobei hier die von ihm am meisten gebrauchten die lydische und die mixolydische sowie die Bluestonleiter sind.

Er benutzt häufig das kompositorische bzw. improvisatorische Konzept des Pitch Axis (dt. Grundton-Achsen-Theorie), wobei er, vom gleichen Grundton ausgehend, unterschiedliche Skalen (Modi) spielt (beispielsweise E-mixolydisch (Modus mit Dur-Terz und kleiner Septime) und dann E-phrygisch (Modus mit Moll-Terz und kleiner Sekunde)). Er verwendet auch öfter Bluesrock-Licks. Außerdem ist er bekannt für seinen häufigen Einsatz von künstlichen Obertönen (auch genannt: „pinch harmonics“/“artificial harmonics“), die mit einer bestimmten Technik des Plektrums und des Daumens erzeugt werden, die er dann mit dem Tremolo moduliert.

Die Tabs des Solo Guitar Pro Files sind perfekt.

Viel Spaß und viel Erfolg
Horst Keller

Zusatzmaterial für Unterstützer

Ähnliche Beiträge

Menü