1 Kommentar

Songtutorial: Every breath you take – The Police

In diesem Video schauen wir uns die Akkordbegleitung des Liedes „Every breath you take “ von The Police an der Gitarre mit Andy Summers. Ich zeige Dir in einer Live Unterrichtssession detailliert wie man die Rhythmusgitarre spielt und gebe dir Tipps zum üben. Schnapp dir deine Gitarre und los geht’s!

Die Begleitung mit Nonenakkorden ist für Anfänger eine echte Herausforderung da das strecken der Finger sehr gewöhnungsbedürftig ist. Sehe es als einer der besten Aufwärmübungen und versuche es auf jeden Fall mal zu spielen. Wenn es dir in der Lage des Liedes noch zu schwer fällt dann spiele die Arpeggios eher in den höheren Lagen, da sollte es leichter funktionieren.

Diese Akkordbegleitung ist ganz typisch für Andy Summers, macht den typischen Sound der Band aus und findet sich in vielen anderen Police Songs. „Ein Muss“ das mal zu versuchen.

Zusatzmaterial für Unterstützer

Diese Dateien sind das Werk des Autors und stellen seine Interpretation des Liedes dar. Sie ist ausschließlich für das private Studium, die Ausbildung oder Forschung gedacht.

Zum Gitarristen Andy Summers

Infos zum Song !

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Michael Haas
    4. April 2021 10:52

    Lieber Horst, herzlichen Dank für dein Engagement!
    Im letzten Jahr habe ich, wie wahrscheinlich so viele, wieder mehr Zeit gefunden mich meinem Hobby und meiner Leidenschaft dem Musizieren zu widmen. War für mich da vorwiegend Therapie für die Seele. Als Autodidakt habe ich vor 40 Jahren mit Lidern für Lagerfeuer und Skihütten Gaudi begonnen und später dann mein Interesse für die E-Gitarre gefunden. Mühsam habe ich versucht, mir die einzelnen Töne von den CD’s von Clapton, Santana, Dire Straits, Pink Floyd, Police uva. praktisch nahezu ohne musiktheoretischem Wissen, herunter zu hören. Was nicht immer von Erfolg gekrönt war, aber oft ein inspirierendes Mitspielen ermöglicht hat. Habe mir so unwissend Teile der Pentatonic erarbeitet. Später konnte ich dann von 1 Jahre Unterricht bei einem Lehrer mit viel Banderfahrung sehr viel profitieren. In den letzten 15 Jahren bin ich nur mehr sehr sporadisch zum Musizieren gekommen, mit Ausnahme von ein, zwei Gospel-Chor-Projekten bei denen ich in der Band spielen durfte. Eine zugegebenermaßen riesige Herausforderung für mich, der ich mit viel Übung versuchte gerecht zu werden. In der Zeit habe ich begonnen auf YouTube die Songs über Chordify aufzubereiten oder über Ultimate-Guitar an Tabs zu kommen. Vor drei Monaten bin ich auf deine Seite gestoßen und war sofort begeistert. Ich mache jetzt nahezu täglich meine Finger Übungen. Mit deinen Tips hast du mich schonungslos auf Fehler aufmerksam gemacht, die ich mir schon vor Jahrzehnten angeeignet habe.
    Verblüffend zu sehen, was unter diesen Bedingungen mit regelmäßigem 30 Min. Üben pro Tag von kleineren Sequenzen mit geringem Tempo möglich ist!
    Ich habe jetzt die Vollversion von Guitar Pro angeschafft wo ich, nicht zuletzt auch dank deiner Files, Lieder wie Tears I Haven, The Wall, Every Breath you take, Sultans of Swing, best möglich spielen lernen möchte.
    Ich habe mich letzte Woche bei dir erst einmal als Einsteiger angemeldet, um in dein Portal hinein zu schnuppern. Bei Bedarf werde ich gerne aufstocken.
    Allen älteren Semestern, vielleicht auch jenen mit nicht so guten Erfahrungen beim eigenen Gitarrenspiel, kann ich sagen es macht Sinn sich je nach Können kleinere Ziele zu setzen, und diese konsequent zu verfolgen, der Lohn ist Spaß und viel Freude. Horst bietet mit seiner Plattform VIP-Guitar eine für mich einzigartige Basis im deutschsprachigen Raum, für unterschiedliche Level im Können und eine Vielzahl an thematisch gut strukturierten Beiträgen. Weitere Vorzüge werde ich in der nächsten Zeit erkunden.
    Sorry für den jetzt doch etwas länger geratenen Beitrag, es ist mir jedoch ein Bedürfnis, in der Form Stellung zu nehmen.
    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Michael aus Steyr/Österreich

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü