Produkttest „Fishman Strat Pickup-Set“ –

wir hören uns gemeinsam die neuen Pickups in meiner Customshop Strat an.

Fishman ist wahrscheinlich der bekannteste Name von Tonabnehmersystemen für akustische Instrumente. Firmengründer Larry Fishman spricht im Marketingmaterial für seine neuesten Pickups, dass er sich bewusst von der „Schlagengrube“, dem E-Gitarren-Pickup, ferngehalten hat, bis er sich sicher war, dass er etwas wirklich Neues auf den Tisch bringen könne. Jetzt hat er es: Die Fluence Tonabnehmerserie ist die erste Produktlinie des Unternehmens, die ausschließlich für E-Gitarren bestimmt ist.
Das grundlegende Design des E-Gitarren Tonabnehmers hat sich seit den 1950er Jahren kaum verändert, und die überwiegende Mehrzahl der Spieler wünscht sich immer noch die gleichen traditionellen Sounds – die 1957-er Fender Stratocaster und die 1959-er Gibson Les Paul sind vielleicht die am häufigsten genannten Referenzpunkte.

Das Ergebnis ist ein Markt, der von weitgehend ähnlichen Produkten gesättigt ist, deren kleine Unterschiede in Design, Konstruktion oder Materialien als Schlüssel zur Erfassung von „diesem Klang“ propagiert werden.
Das High-End wird von Boutique-Herstellern dominiert, deren handgefertigte Tonabnehmer, Scatterwound Coils, spezifische Drahtstärken und exotische Sorten von Alnico-Magneten sicherlich (so wird es uns gesagt und wiederholt) eine bessere Chance haben, die Magie dieser Vintage-Töne zu erfassen. Ich habe Dutzende von Sets von handgewickelten Pickups gespielt und getestet und im Großen und Ganzen halten sie was versprochen wird. Dennoch herrscht um diese relativ einfache Konstruktion aus Magneten und Draht ein enormer Hype…

Da die beiden Fluence-Kerne in jedem Tonabnehmer im Wesentlichen identisch sind, ist die erzielte Rauschunterdrückung sehr gut. Die aktive Elektronik macht die Kabellänge unproblematisch, während das Zurückrollen des Volumen-Potis zu keinem Verlust von hohen Frequenzen führt. Für alle, die an herkömmliche Single-Coils gewöhnt sind, können sich „Noiseless“ Tonabnehmer etwas nervtötend anfühlen. Der Mangel an Störgeräuschen und das zusätzliche Gefühl der Kontrolle, insbesondere bei hohen Lautstärken, ist so ausgeprägt, dass es natürlich ist, sich zu fragen, ob gleichzeitig etwas verloren geht: etwas „Luft“, etwas Unvorhersehbares, der Charakter.
Mein direkter Vergleich gegen Edle Boutique Pickups in meinen Gitarren bestätigt, dass nur die unerwünschten Elemente eliminiert werden, während sich in Bezug auf Klang und Dynamik nichts verändert hat.

Viel Spaß und viel Erfolg
Horst Keller

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.