Sologitarre spielen wie die Profis TEIL.2

Tiefe und hohe Erweiterungen der Position 1
Der Schlüssel hinter den größten Solos im Blues und Rock

Es geht weiter mit der Sologitarren-Serie. Wir erweitern die Position 1 der Pentatonik mit Erweiterungstönen auf den Bass-Saiten und auf den hohen Saiten.

Woche 2 – tiefe und hohe Erweiterungen der Position 1

Kurs Übersicht

Dies ist ein 8-wöchiger Kurs, der dich an den Punkt bringen soll, an dem du in jeder Tonart und über jede Akkordfolge ein Solo spielen kannst und dabei das gesamte Griffbrett nutzt. Dies ist im Wesentlichen dein ultimativer Griffbrett-Wegweiser, den jeder Gitarrist an dem einen oder anderen Punkt auf seiner Gitarrenreise kennenlernen wird. Dieser Wegweiser wird in den populärsten Soli verwendet – Still got the Blues, Comfortably Numb, Hotel California, Stairway to Heaven, All Along the Watchtower – um nur ein paar davon zu nennen. Es gibt buchstäblich tausende Solos, die fast ausschließlich von diesem Rezept Gebrauch machen.
1. ist der Kurs für den absoluten Anfänger? Deine Finger Koordination funktioniert, deine Basisakkorde stehen, ein wenig Pentatonik ist dir bekannt, aber du bist noch eingeschüchtert von all dem, was möglich ist mit Tonleitern, dann bist du hier schon ziemlich richtig.
2. Die Live Situation soll für dich möglich werden, die Band sagt nun spiele ein Solo und Du spielst über das ganze Griffbrett und du weißt, was du machst.
3. Übe eine Stunde am Tag, die nächsten 2-3 Monate und du kommst ein starkes Stück weiter.
4. Das ist der Weg, den du siehst bei Hendrix, Page, Clapton, Gilmour, Gary Moore, es ist nicht immer 100%, aber es bildet das Rückgrat der bekanntesten Gitarrensolos.
5. Pentatonik Position 1 – die Heimat und Basis von allem!
Wie findet man die Tonart nach Gehör – die Pentatonik Methode. Es ist nicht wichtig, ob wir nun in Moll oder Dur unterwegs sind, sondern in 12 möglichen Tonarten. Du hast eine Chance von 1 zu 12 das du die Tonart findest. Suchen und finden der ersten Pentatonik BOX die perfekt darauf passt! In E-Moll – bspw. auch mit Leersaiten.
Rauf und runter immer dasselbe und ab der 12 Lage eine Oktave höher. Eine dieser Pentatonik Boxen passt ganz sicher auf deine Akkordbegleitung. Einfach die ganze erste BOX/Form darüber spielen und dann eine Oktave (12 Bünde) höher. Beide Oktaven üben.
6. Dur und Mollname der Tonart finden, mit dem kleinen Finger und dem Zeigefinger. Beide Tonarten teilen dieselben Akkorde und Noten. Moll oder Dur ist nur die Grundlage, wir denken nicht in Dur/Molltonarten. es geht nur um eine aus 12.
7. aus den 5 Pentatonik Positionen werden wir nur die wichtigsten Töne verwenden. Wir bauen die Position 1 so weit aus, dass sie bestens bespielbar ist und top klingt.

Über 300 Blues und Rock Backintracks zum üben

Viel Spaß und viel Erfolg
Horst Keller

Zusatzmaterial für die Unterstützer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü