VIP-Guitar Newsletter Woche 30 - 2021

Hallo zusammen,

ich bin wieder mit neuer Energie zurück und kann nur jedem empfehlen sich auch gelegentlich eine Auszeit zu gönnen. Man braucht gerade jetzt auch mal etwas Zeit für sich, für die Seele und für die Sinne. Etwas Entschleunigung tut uns allen gut.

Am Donnerstag gibt es endlich ein langersehntes ein Wiedersehen mit Jenny, Friederike und Thomas! Wir lernen und zeigen Euch ein super süßes Bluesgitarrensolo. Jeder erzählt wie es ihm beim lernen ergangen ist, was länger gedauert hat, wo die Schwierigkeiten waren und vor allen Dingen werden wir viel Spaß mit Euch haben und darauf freue ich mich sehr.

Fabian Ratsak hat auch wieder etwas Besonderes für uns am Start, und zwar wie versprochen die Masterclass zum Thema Dreiklänge. Diesmal besteht der Kurs aus zwei Teilen. In Teil.1 geht es um die Basics, Dur, Moll, verminderte und übermäßige Dreiklänge, und das Lernen der Kadenzen mit allen Umkehrungen, in Teil.2 gibt es dann 20 epische Licks mit detaillierten Erklärungen aller angewandten Konzepte. Teil.1 geht diese Woche online, Teil.2 folgt im August.

Weitere Termine in nächster Zeit:

12.08 – Besuch beim Musikhaus Thomann
18.08 – Live Termin bei Thomas Blug in der Academy of Tone
21.08 – 2021-er VIP-Guitar Students Treffen mit persönlichem „Frag Horst“ Workshop.

Diese Woche live:

Donnerstag: 17:00 Uhr „Wir lernen ein B-Moll Blues Solo“ – mit Jenny, Friederike und Thomas

Video der letzten Woche!

Gedanken der Woche:

Träume sind magisch und zauberhaft. Sie existieren irgendwo anders, außerhalb unserer aktuellen Realität. Sich eine gewünschte Zukunft vorzustellen, kann für Aufregung und Aufbruch sorgen. In Träumen ist alles möglich. Und es hat etwas Beruhigendes, wenn ich mir vorstelle, dass ich möglicherweise ein Musikstar sein könnte. Bei Träumen ist das Endprodukt deutlich sichtbar. Was weniger offensichtlich ist, ist die harte Arbeit, die nötig ist, um sie zu verwirklichen. Für mich würde das bedeuten, dass ich lernen müsste, wie man singt, Gitarre spielt und Songs schreibt, für den Anfang.

Wenn wir keine Schritte in Richtung eines Traums unternehmen, bleibt der Traum erhalten. Wir können immer denken: „Ich hätte sein können … Wenn nur …“ Wenn wir jedoch beginnen, uns auf unsere Träume zuzubewegen und die erforderlichen Handlungen wirklich in Betracht ziehen, können bestimmte Träume weniger attraktiv erscheinen. Wir können jegliches Bedauern darüber loslassen, diese Träume nicht verfolgt zu haben. Wir können den Traum als das sehen, was er ist.

Es ist oft hilfreich, unsere Träume mit Klarheit und Ehrlichkeit zu betrachten. Es gibt möglicherweise Träume, bei denen wir uns wirklich motiviert fühlen, sie zu erreichen. Wir kennen vielleicht nicht alle Schritte, die dazu nötig sind, aber wir glauben, dass wir den Prozess genießen und hart daran arbeiten können. Wir werden das tun, was wir lieben. Wir werden den Traum leben.

EINLADUNG
Wenn du irgendwelche Träume oder Ambitionen hast, frage dich,
1. Ist dies etwas, das ich wirklich erreichen möchte?
2. Ist es etwas, für das ich bereit bin, tagein, tagaus hart zu arbeiten, ohne Erfolgsgarantie?
3. Wird die Reise an sich mir Freude bringen?
Wenn deine Antworten ja lauten, dann ist dieser Traum vielleicht einen Versuch wert. Wenn nicht, ist es nie zu spät, einen neuen Traum zu träumen.

Zitat der Woche: „Du bist nie zu alt, um dir ein neues Ziel zu setzen oder einen neuen Traum zu träumen.“ -LES BROWN

Mehr Motivation und guter Input: Motivationscast

Ähnliche Beiträge

Menü