Newsletter Woche 35 / 2021

VIP-Guitar Newsletter Woche 35 / 2021

Hallo zusammen,

dieses Wochenende konnte ich endlich mal wieder mit meinen beiden Freunden Klaus und Alex live spielen. Wir spielen tatsächlich schon seit 30 Jahren zusammen, weit über 1000 Gigs, hatten niemals Streit oder Stress miteinander, lachen schon in den ersten 5 Minuten, wenn wir uns wiedersehen, waren zu 99% pünktlich, ich habe nur 2x wegen Krankheit gefehlt und mich beide Male um adäquaten Ersatz gekümmert. Das macht für mich eine Band aus: Freundschaft, Zusammenhalt, Verlässlichkeit, Freude und Liebe mit und an der Musik und den an den Menschen für die wir Musik spielen.
Mein Vater (Tubist) hat mir schon als Kind gesagt, wenn du auf der Bühne stehst, dann bist du für die Menschen da, dann gibst du dein Bestes und alles andere ist in dem Augenblick völlig unwichtig.
Dies wurde auch zum Motto meines Lebens: „immer ein klein wenig besser werden!“ Unser Potenzial ist so groß, so gewaltig, wenn wir nur jeden Tag ein bisschen dran arbeiten, können wir so vieles erreichen.

Diese Woche sehen wir uns am Donnerstag, ich wollte schon heute weitermachen, muss jedoch noch etwas pausieren da mein Rücken von den letzten Wochen noch etwas lädiert ist. Am Donnerstag teste ich für Euch live eine nagelneue Einsteiger E-Gitarre, deren Namen ich noch nicht nennen darf, aber von der ich glaube, das sie ein Paket darstellt das es so in der Qualität und Ausstattung noch nicht gegeben hat.

Video der letzten Woche

Aktuell live:

Donnerstag 02.09.21 – 17:00 Uhr Gitarrentest: „Nagelneue Einsteiger E-Gitarre“
Weitere Videos im September:
Songtutorial Joe Bonamassa
Folge 5: Musiktheorie „was ich wirklich wissen muss.“
Neue Serie: „Sounddays“ – ich spiele die wichtigsten Amps, Effekte und zeige Euch meine optimalen Einstellungen dazu. Immer eine Folge mit einem klassischen Amp, Box, Mikro, Effekt usw. So das wir lernen, warum und wie welche Klassiker miteinander harmonieren und wie wir sie zum klingen bringen.

Gedanken der Woche:

Etwas das ich des Öfteren übersehe, ist, dass die Person, die vor mir steht, normalerweise ihr Bestes versucht. Es kann verlockend sein, Menschen aufgrund von bestimmten Handlungen zu beurteilen. Es kann so einfach sein, jemanden als schlecht, egoistisch, unausstehlich oder arrogant zu bezeichnen – manchmal sogar als böse. Wir stehen selten in den Schuhen anderer, sehen durch ihre Augen und verstehen wirklich ihre Perspektive. Aber wenn wir uns selbst dabei ertappen, wie wir das gleiche Verhalten zeigen, haben wir die Möglichkeit, den Hintergrund zu erkennen und zu verstehen, der zu diesem Verhalten geführt hat.
Auf ähnliche Weise können wir, wenn wir an Wissen, Erfahrung und Weisheit wachsen, dazu verleitet werden zu denken, dass wir alle Antworten haben – dass wir es am besten wissen. Diese Starrheit des Denkens und die mangelnde Bereitschaft, von anderen zu lernen, haben etwas Gefährliches an sich. Wie das Zen-Sprichwort sagt: „Es braucht einen weisen Menschen, um aus seinen Fehlern zu lernen, aber einen noch weiseren, um von anderen zu lernen.“

EINLADUNG

Versetze dich heute in die Lage eines anderen Menschen. Versuche den ganzen Tag über, so oft wie möglich, Situationen aus der Perspektive einer anderen Person zu sehen. Das kann sein, während du deine Schützlinge anziehst, einen Kaffee bestellst, zur Arbeit fährst, mit einem Freund sprichst, im Fitnessstudio trainierst oder während irgendeines anderen Teils deines Tagesablaufs. Beobachte, welche Einsichten sich aus diesem neuen Blickwinkel ergeben.

Zitat der Woche: „Jeder, den du jemals treffen wirst, weiß etwas, was du nicht weißt.“ -Horst Keller

Mehr Motivation und guter Input: Motivationscast
===========================================================
Ich wünsche Dir das Du jeden Tag ein klein bisschen #Besser wirst.

Ähnliche Beiträge

Menü