VIP-GUITAR NEWS WO.05/2021 – HORST KELLER

Hallo zusammen,

heute sehen wir uns zur klassischen Frage und Antwortrunde und diesen Donnerstag lernen wir einen echten Rockklassiker von Peter Green mit richtig coolen Gitarrenriffs und Licks. Das Songtutorial zu Josephine muss ich diese Tage nochmals neu aufnehmen. Die Tonspur des Livevideos war leider um fast eine halbe Sekunde versetzt und deswegen konnte ich das Video so nicht online lassen. Diese Dinge passieren, wenn im Hintergrund während des Livestreams ein Softwareupdate die Soundeinstellungen durcheinanderbringt.
Ich soll Euch allen Grüße von Sebastian Minet ausrichten, wir werden gegen Mitte des Monats endlich wieder gemeinsam für Euch da sein.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche und freue mich auf die beiden Livestreams.

Diese Woche live:

Dienstag: 17:00 Uhr LIVE – Gitarre Live: „Frag Horst S5 EP.02“ Frage & Antwortrunde
Donnerstag : 17:00 Uhr LIVE – Songtutorial „The Green Manalishi“ – Peter Green / Fleetwood Mac

Gedanken der Woche:

Unsere Erfahrungen sind an unsere Erwartungen gebunden. Wir haben zum Beispiel Erwartungen, wie sich ein Tag entwickeln soll. Wenn ein paar unerwartete Ereignisse unsere Pläne durchkreuzen, fühlen wir uns möglicherweise frustriert, als ob wir hinter unserem Fahrplan zurückliegen würden. Wir bauen geistige Entwürfe über den Ablauf des Tages auf; das ist eine natürliche menschliche Angewohnheit, die uns täglich leitet. Erwartungen sind notwendig und hilfreich in unserem Arbeits- und Privatleben. Wenn wir uns jedoch starr an diese Erwartungen klammern, schaffen wir einen Zustand, in dem wir uns nur entspannen und glücklich sein können, wenn sie erfüllt werden, und uns selbst für Spannungen, Irritationen und Unmut sorgen, wenn sie nicht erfüllt werden. Wenn wir einen Weg finden können, das Festklammern an unseren Erwartungen zu lockern, wird sich der innere Frieden einstellen.
Eine Möglichkeit, achtsam in der Gegenwart und nicht dauernd in der Erfüllung unserer Erwartungen zu leben, besteht darin, sich mit dem Atem zu verbinden. Wie das Leben, so fließt auch unser Atem mühelos. Wir können den Atem kurzzeitig beeinflussen, indem wir ihn anhalten oder schneller atmen, aber früher oder später kehrt er zu seinem eigenen natürlichen Rhythmus zurück. Auch das Leben hat seinen eigenen natürlichen Rhythmus. Anstatt gegen diesen zu kämpfen, können wir uns dafür entscheiden, mit ihm natürlich zu atmen.

Zitat der Woche:
“Das Glück ist ein Schmetterling”, sagte der Meister. “Jag ihm nach und er entwischt dir. Setz dich hin und er lässt sich auf deiner Schulter nieder.” “Was soll ich also tun, um das Glück zu erlangen?”, fragte der Schüler. “Du könntest versuchen, dich ganz ruhig hinzusetzen – falls du es wagst!”
Anthony de Mello

Mehr Motivation und guter Input: Motivationscast

===========================================================
Ich wünsche Dir das Du jeden Tag ein klein bisschen #Besser wirst.
Liebe Grüße und beste Gesundheit
Horst Keller

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü