Newsletter Woche 19 – 2021

Hallo zusammen,

heute geht es weiter mit Teil.7 meines Sologitarrenkurses. In Stunde 7 lernen wir das Spielen von Motiven/Phrasen, die Frage & Antwortspielweise, warum Wiederholungen so wichtig sind und welche Patterns/Muster für die schnellen Läufe beim Solospiel verwendet werden.
Da am Donnerstag ein Feiertag ist, sehen wir uns diese Woche nur einmal.
Buchtipp der Woche: „2084: Eine Zeitreise durch den Klimawandel“ Ein schockierendes und relevantes Buch, das einem eine mögliche Zukunft vor Augen führt, in der keiner von uns leben möchte. Ich habe das Buch in einem Schwung durchgelesen und musste mehrfach schlucken da es mich auch stark an „1984“ von Orwell erinnert hat.(sicher nicht zufällig die Zahl) Es regt wirklich sehr zum Nachdenken an und geht einem nicht mehr aus dem Kopf. Sehr lesenswert, bildgewaltig, aufrüttelnd und verändernd.

Diese Woche live:

Dienstag 17:00 Uhr LIVE – Sologitarre spielen wie die Profis TEIL.7 – Motive, Frage und Antwort, Wiederholungen und Patterns.
Video der letzten Woche

Der Schlüssel hinter den größten Solos im Blues und Rock. In Stunde 6 lernen wir welche Töne genau gezogen/gebendet werden, die typischen Slides, Double Stops und das Füllen mit Terzen und Sexten. Slides sind das leichteste Stilmittel, Bends brauchen etwas Training und vor allen Dingen Genauigkeit, Double Stops sind immer rhythmisch und klingen cool, Terzen und Sexten bilden sehr schöne musikalische Bögen zwischen deinen Lead-Passagen.
Der Weg, um Terzen und Sexten unter die Finger zu bekommen, ist sie zu üben. Du wirst lernen, sie in den Soli anderer Leute zu erkennen, und du wirst anfangen zu sehen, wie sie deinem eigenen Spiel hinzugefügt werden können. Der erste Schritt ist jedoch, Terzen und Sexten in allen Skalen zu üben, in denen du normalerweise spielst. Sobald du die Formen siehst wirst du sie auch anwenden und das geht schneller als du denkst.

Gedanken der Woche:

Das Erledigen von Aufgaben ist von Natur aus lohnend, aber leider ist es das Aufschieben von Aufgaben auch. Jedes Mal, wenn wir vermeiden, etwas zu tun, von dem wir denken, dass es schwierig oder lästig ist, fühlt unser Gehirn ein Gefühl der Erleichterung, das uns dazu bringt, die Aufgabe weiterhin zu vermeiden. Wir verpassen es auch, die Verbindung zwischen der Erledigung von Dingen und der daraus folgenden Zufriedenheit zu stärken.

Eine der Möglichkeiten, wie wir die Wahrscheinlichkeit erhöhen können, eine Aufgabe von unserer Liste zu streichen, ist, eine Liste zu machen! Offensichtlich, ich weiß. Aber es hat etwas, Dinge aufzuschreiben, das unsere Chancen erhöht, sie zu erledigen und es macht es einfacher, sich an sie zu erinnern und Prioritäten zu setzen.

Es gibt auch eine gewisse Verantwortlichkeit, wenn auch nur uns selbst gegenüber, die mit dem Erstellen einer Liste einhergeht. Die Zufriedenheit, die wir erhalten, wenn wir Dinge abhaken, hilft zweifellos auch. Manchmal kann es helfen, die Aufgaben in kleinere Teile aufzuteilen, da das Streichen von mehr Punkten dein Erfolgsgefühl verstärken kann. Behalte eine Papierversion bei dir, damit du Aufgaben auswählen und abhaken kannst, wenn du sie erledigt hast. Das fühlt sich sehr gut an.

EINLADUNG

Was kommt auf deine To-Do-Liste? Erstelle eine Liste und bewahre sie dort auf, wo du sie finden kannst. Was ist eine Aktivität, die du heute beginnen kannst? Wenn du Schwierigkeiten hast, anzufangen, erinnere dich daran, dass die Verpflichtung zu einer Aufgabe uns hilft, herauszufinden, wie wir sie erledigen können.

Zitat der Woche: „Schau dir einen Tag an, an dem du am Ende höchst zufrieden bist. Es ist kein Tag, an dem du herumlungerst und nichts tust; es ist ein Tag, an dem du alles zu tun hattest und es getan hast.“ Horst Keller

Mehr Motivation und guter Input: Motivationscast

Ich wünsche Dir das Du jeden Tag ein klein bisschen #Besser wirst.
Liebe Grüße und beste Gesundheit
Horst Keller

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü